AutoCAD® Architecture



AutoCAD® Architecture, das AutoCAD® speziell für Architekten und Planer. Die vertraute AutoCAD-Umgebung in Kombination mit Funktionen für die architektonische Zeichnungserstellung gewährleisten maximale Effizienz in Entwurf und Dokumentation. AutoCAD Architecture-Benutzer können sofort mit der Arbeit beginnen, den Produktivitätsvorteil erleben und neue Funktionen im eigenen Lerntempo entdecken. AutoCAD Architecture sorgt für hohe Produktivität speziell für Architekten auf der Basis der AutoCAD-Entwurfs- und Dokumentationsfunktionen. Jetzt haben Sie noch mehr Werkzeuge zur Automatisierung von Zeichnungsaufgaben und zum schnelleren Erstellen Ihrer Projekte.

Intelligente Wände
Wünschen Sie sich eine zeitsparendere Lösung zum Erstellen und Ändern von Grundrissen? Nutzen Sie hierfür architektonische Objekte wie etwa Wände, Türen und Fenster. Diese verfügen nicht nur über wesentlich intelligentere Merkmale als einfache Linien und Blöcke, sondern Sie profitieren gleichzeitig von einer Bibliothek mit gängigen Bauelementen, die sich wie ihre Gegenstücke in der realen Welt verhalten. Türen oder Fenster werden automatisch in Wände eingefügt, wobei Sie vollständige Kontrolle über deren Platzierung haben. Schraffuren in Wänden werden im Bereich der Türen und Fenster automatisch ausgeblendet und Leibungen werden erstellt. Die einzelnen Wandschichten bei Wandabschlüssen, Leibungen oder auch Wandverschneidungen werden automatisch verschnitten und lassen sich bei Bedarf manuell leicht anpassen. Wird eine Wand verschoben, so werden die angrenzenden Wände und Räume automatisch entsprechend angeglichen. Damit Sie in der Lage sind, auch komplexere Projekte zu entwerfen, wurde die Interaktion zwischen Wänden und anderen Objekten bei AutoCAD Architecture verbessert, sodass Sie sogar Überlagerungen mit Stützen über externe Referenzen darstellen können. In AutoCAD: Wenn Sie den Standort einer Wand ändern, müssen Sie alle angrenzenden Wände, die eingefügten Türen und Fenster sowie die bestehenden Raumpolygone manuell ändern und sämtliche Linienbereinigungen von Hand vornehmen.

Assoziative Räume
Suchen Sie ein effizienteres und produktiveres Verfahren zum Beschriften von Grundrissen mit Raumflächen? Mit AutoCAD Architecture können Sie jetzt automatisch jeden Raum in einer Zeichnung beschriften, einschließlich der Eigenschaften wie Bodenbelag, Fläche, Umfang etc. – ebenso können Sie dynamisch verknüpfte Bauteiltabellen (Raumlisten oder auch Türlisten) erzeugen. Sobald Sie die Gebäudegeometrie mit wenigen Mausklicks verändern, werden die Räume automatisch aktualisiert und die Beschriftungen automatisch nachgeführt. Dadurch sparen Sie Zeit und minimieren das Fehlerrisiko voneinander abweichender Planinhalte. Welche Wände – oder auch 2D-Linien – automatisch als Raumumgrenzung erkannt werden, bestimmen Sie selbst. In AutoCAD: Raumbeschriftungen werden per Tastatur eingegeben, Tabellen in Tabellenkalkulationen manuell getippt – mit Hilfe des Papierplanes. Wenn Änderungen an Raumgrenzen vorgenommen werden, müssen die Flächen ebenfalls manuell geändert werden – dies erfordert eine reibungslose Kommunikation der Projektmitglieder und gute Disziplin.

Schnelle Generierung von Bauteillisten
Neue Werkzeuge für die grafische Bauteildatenauswertung sorgen dafür, dass Ihre Bauteillisten präzise und immer aktuell sind und darüber hinaus den Unternehmensstandards entsprechen. Mit Bauteillisten können Sie nicht nur Türen, Fenster und Räume, sondern alle Arten von Bauteilen und 2D-Objekten einschließlich ihrer Eigenschaften auswerten. Egal ob Sie eine bestehende Formatvorlage für Bauteillisten anpassen oder sie einschließlich der erforderlichen Berechnungen ganz neu erstellen – beides ist rasch erledigt. Da die Bauteillisten direkt mit Ihren Entwürfen verknüpft sind, werden alle Inhalte automatisch aktualisiert. Ändern Sie z. B. die Brandschutzklasse einer Tür oder den Bodenbelag eines Raumes, werden Bauteilstempel und Bauteilliste angeglichen. Ein Dateiexport z. B. nach Microsoft Excel ist selbstverständlich. In AutoCAD: Da Gebäude mit einfachen Linien und Blöcken dargestellt werden, ist das Aufstellen von Bauteillisten mit allen wichtigen Daten eine manuelle, zeitraubende und fehleranfällige Aufgabe. Bei Planungsänderungen müssen die Bauteillisten innerhalb der Tabellenkalkulation manuell an die aktuellen Papierpläne angepasst werden. Dies erfordert ein enormes Maß an Disziplin und Kommunikation.

Grafische Bauteilauswertung
Müssen Sie nach einer Entwurfsänderung die Bemaßung manuell aktualisieren? Erleichtern Sie sich die Arbeit mit der AEC-Bemaßung von AutoCAD Architecture! Jetzt können Sie jede Wand gemäß Ihren eigenen Bemaßungsnormen einschließlich ihrer Komponenten noch flexibler bemaßen. Legen Sie im Bemaßungsstil fest, wie viele Maßketten dieser enthält und was in welcher Kette bemaßt wird. Da die Maße mit den Bauteilen verbunden sind, werden sie automatisch aktualisiert, wenn Ihr Entwurf geändert wird, so dass Sie kaum noch mühsame manuelle Aktualisierungen vorzunehmen brauchen. Profitieren Sie von mitgelieferten Bemaßungswerkzeugen oder erstellen Sie eigene, firmeninterne Bemaßungsstile. Bauspezifische Hochzahlen oder automatische Öffnungshöhen sind eine Selbstverständlichkeit. Ändern Sie eine Türhöhe, passen sich nicht nur Türstempel und Türliste, sondern auch die Bemaßung automatisch an – dies minimiert Ihr Fehlerrisiko. In AutoCAD: Bemaßungen müssen Punkt für Punkt als Liniengrafik manuell eingetragen werden. Wenn der Entwurf geändert wird, müssen die Maße entsprechend manuell angeglichen werden. Jede Maßkette ist ein einzelnes Zeichnungsobjekt.